Die Wasserfälle Foz de Iguazu in Argentinien & Brasilien

Dezember 24th, 2012

Wasserfälle Brasilien Panorama

Die Wasserfälle von Foz de Iguazu im Nationalpark in Brasilien und Argentinien.  Ein Naturschauspiel nahe des Dreiländereck zwischen Paraguay, Brasilien und Argentinien. Eine der Touren die Sie keinesfalls verpassen sollten.

Die Wasserfälle sind einer der schönsten Plätze der Erde, die im Jahre 1984 in Argentinien und 1986 Brasilien zum Unesco Welterbe ernannt wurden, befinden sich im argentinischen Nationalpark Iguazú als auch im brasilianischen Nationalpark Iguaçu.

Wasserfälle in Brasilien und Argentinien

 

20 größere und 255 kleinere Wasserfälle erstrecken sich über 2,7 Kilometer. Der höchste Wasserfall ist bis zu 82 Meter hoch. Die durchschnittliche Höhe beträgt 64 Meter.

Auf der argentinischen Seite befindet man sich fast mitten in den Wasserfällen wobei es auf der brasilianischen Seite einen phantastischen Panoramablick zu genießen gibt.

Mindestens 3 Tage sollte man sich Zeit nehmen um die Wasserfälle ausreichend besichtigen und hautnah erleben zu können. Die Frage ob nun die brasilianische oder die argentinische  die schönere Seite ist, dass muss jeder für sich selber entscheiden.

Die Artenvielfalt in dem 250000 Hektar großen Nationalpark der den am besten erhaltenen tropischen Regenwald in Südamerika hat, beherbergt allein über 800 verschiedene Schmetterlingsarten. Die einzigartige Vogelwelt reicht vom Sperber, Tukane bis zum Reiher.

Im Nationalpark leben zahlreiche exotische Tierarten wie zum Beispiel Otter, Coatis, Opossums. Tapie, Ameisenbären, Ozelots, Brüllaffen und den fast ausgerotteten Jaguar. Den einen oder anderen Exoten werden Sie mit viel Glück auch zu Gesicht bekommen.

Durch die Anwesenheit der eingesetzten Parkwächter wird die Wilderei, die es immer noch im Nationalpark gibt,  weitgehend verhindert. Dadurch kann der Fortbestand der verschiedenen Tierarten gesichert werden.

Im Nationalpark Argentinien

Die Flora und Fauna reicht von Orchideen, Bromelien über Zedern und Araukarien.  Der Besuch im Naturpark Iguazu: Ein Erlebnis welches Ihnen lange in Erinnerung bleiben wird.

Reiseinfos:

Reisedauer 3 Tage

Reiseablauf / Touren: Die Wasserfälle in Brasilien und Argentinien, Itaipu, Dreiländereck Paraguay-Brasilien-Argentinien

Tag 1:

Am frühen Morgen Abholung in Ihrem Hotel und Fahrt auf der Ruta 2 und Ruta 7 nach Ciudad del Este. Unterwegs machen wir einige Zwischenstopps.

Im Tagesverlauf Besichtigung in Itaipu. Eine der bekanntesten und gigantischsten Sehenswürdigkeiten in Paraguay, das größte Wasserkraftwerk der Welt. Hier erfahren wir alles Wissenswerte über den Bau im Jahre 1975 und wie die ökologischen Probleme erfolgreich umgesetzt wurden in einem Videofilm.

Danach einchecken im Hotel. Übernachtung mit Frühstück.

Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 2:

Fahrt zu den  Wasserfällen auf der argentinischen Seite. Der Touristenzug, eine kleine Eisenbahn, fährt entlang der Wasserfälle direkt zu unseren Ausgangspunkt im Naturpark.

Sie fahren mit einer kleinen Eisenbahn zu dem Startpunkt eines Rundweges, der an der oberen Seite der Wasserfälle entlang führt. Die Wanderung dauert etwa eine Stunde und danach nehmen Sie wieder eine Eisenbahn, die Sie in fünfzehn Minuten zu einem Wanderweg zum Garganta del Diablo bringt.

Besuch am Dreiländereck  Paraguay – Argentinien – Brasilien

Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Wie oben: Übernachtung mit Frühstück

Tag 3:

Besuch der Wasserfälle brasilianische Seite der Wasserfälle,

sowie des Vogelparks (Parque de Aves). Hier sehen Sie die Vogel und Tierwelt aus nächste Nähe. In den begehbarer Volieren sind Sie in mitten von Papageien und Tukanen.

Danach Rückfahrt nach Asuncion mit einigen Zwischenstops.

*Individueller Reiseverlauf nach Ihren Wünschen ist immer möglich. Für die die es gemütlich angehen lassen wollen kann bei Bedarf  diese Tour auch auf mehrere Tage verlängert werden.

Anfragen oder Buchung 

Comments are closed.