Touren und Infos – Interessante Orte im Kurzportrait

Juli 21st, 2012

 

Viele Städte und Dörfer haben eine Vergangenheit, in welchen Sehenswürdigkeiten  sich ein Besuch lohnt erfahren Sie in dieser Zusammenfassung.  Die bisher touristisch und historisch interessantesten  Orte habe ich in folgender Liste zusammengetragen.

Diese Liste wird nach und nach erweitert und vervollständigt. Fehlt noch Ihr Lieblingsort den Sie unbedingt besuchen möchten? Dann eine E-Mail an mich oder einfach in das Kommentarfeld posten.

 

Capiata…

besitzt eine Kirche mit einem von Guarani – Indianern geschaffenen wunderschönen Altar.

Coronel Oviedo…

130 Kilometer von Asuncion entfernt. Ausgangspunkt vieler Unternehmungen durch ihre verkehrstechnisch wichtigste Straßenkeuzung. Von hier aus kommt man praktisch in alle Richtungen.

Colonia Independencia…

Die Kolonie wurde im Jahre 1920 gegründet von badischen Weinbauern vom Kaiserstuhl. Die Anehmlichkeit der deutschen Kultur und nicht zu vergessen, der deutschen Sprache, lassen sich immer mehr Einwanderer in Villarica nieder. Es gibt reges Interesse an Baugrundstücken und Immobilien zu erschwinglichen Preisen.

Encarnation…

die Grenzstadt im Süden Paraguays. Bekannt durch seinen Karneval, Interessante Altstadt, viele Hotels und Einkausmöglichkeiten. Stadtbesichtigung mit den gemütlichen Carumbes. Am Rio Parana gelegen befindet sich hier die Landesgrenze zu Argentinien.

Das imposanteste Bauwerk über den Rio Parana ist die Hängebrücke San Roque de Santa Cruz. Sie verbindet die Argentinische Stadt Posadas mit Encarnation.

Itaugua…

Herstellung der bekannten Nanduti Spitzen, Baumwoll-, Schuh- und Keramikindustrie. Interessante Altstadt im Kolonialstil.

Luque…

bekannt durch die Herstellung von Gitarren und Harven, Gold- und Silberschmiedehandwerk. Sitz der Südamerikanischen Fußballvereinigung und es befindet sich der Flugplatz außerhalb von Luque.

San Lorenzo…

Universitätsstadt. Im Zentrum erbaute man eine sehenswerte Nachbildung der Düsseldorfer Kirche im neugotischen Stil.

Zu empfehlen ist der Besuch des privaten seit 1989 bestehenden Museums Guido Boggiani. Ausgestellt werden hier Sammlungen des Archäologen
José A. Gómez Perasso und der indianischen Bevölkerung Paraguays.

Die Austellung ist im Besitz von zahlreichen Fotos des italienischen Archäologen und Entdeckers Guido Boggiani (1861–1902). Kunsthandwerk aus den zahlreichen Indianerdörfern Paraguays können Sie hier käuflich erwerben.

Villarrica…

die liebenswerte Kleinstadt mit kolonialem Flair aus längst vergangenen Zeiten.
Reisen mit den Carumbes – den gemütlichen Pferdekutschen die auch als Taxi genutzt werden. Die Provinzhauptstadt strahlt eine ruhige und gelassene Atmophäre aus.

Das beeindruckenste Gebäude der Stadt ist das Rathaus und Bürgermeisteramt mit seiner äußerst aufwändigen und groß angelegten Eingangshalle und Fassade.

Nicht zu vergessen die ganz aus Sandstein im romanischen Stil erbaute Kirche Yabarotu und die neuzeitliche Katetrale von Villarica. Zuckerrohranbau und deren Verarbeitung gehören zu den Hauptprodukten und ist wichtiger wirtschaftlicher Bestandteil der Region.

Ita…

Zentrum des Kunsthandwerks. Schwarze Keramik, die beliebten Glückshühner werden hier hergestellt. Die im Jahre 1698 erbaute Franziskanerkirche wurde zum historisch – geschütztem Denkmal erklärt.

 

Comments are closed.