Paraguay Infos – Asuncion… kennen Sie die ganze Geschichte? (Teil 1)

Juni 23rd, 2011

Juan de Salazar Espinoza gründete 1537 Asuncion, die Hauptstadt von Paraguay. Die kleine und gemütlich anmutende Stadt zählt nur rund 1.2 Millionen Einwohner und nimmt damit im Vergleich zu anderen Welthauptstädten einen ganz besonderen Rang ein.

Kleine Märkte und moderne Einkaufszentren sowie unzählige Geschäfte befinden sich im Zentrum von Asuncion und in deren Außenbezirken. Es gibt praktisch nichts was es nicht gibt.  Angefangen bei den Dingen des täglichen Bedarfs und Luxusgütern. Indianisches Kunsthandwerk wird auf den Straßen von Asuncion von den Makaindianern die im nahem Reservat leben, zum Verkauf angeboten.

Straßenverkäufer bieten ihre Waren an, kleine Kioske verkaufen alles was das tägliche Leben erfordert, diese Mischung bildet die Kulisse für das unglaubliche Verkehrsgewühl in Asuncion. Kleine Straßencafes laden nach einem erfolgreichem Einkaufsbummel zum Verweilen ein. Von hier aus kann man ganz in Ruhe bei einem kühlen Drink das quirlige Stadtleben beobachten.

Die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt laden zur Besichtigung ein, der antike  Bahnhof von 1861 beherbergt ein grandioses Eisenbahnmuseeum dessen Besuch man auf keinen Fall verpassen sollte. Hier gibt es Infos zur längst vergangenen Epoche der Eisenbahngeschichte in Paraguay. Im  Herzen der Stadt befinden sich die teilweise sehr schön restaurierten Häuser im Kolonialstiel  der damaligen alteingesessenen Asuncioner Familien.

Nicht zu Vergessen sind die Sehenswürdigkeiten wie der Heldenplatz, die Kongreßhalle, der Palacio de Gobierno (Regierungspalast), das Cabildo, dem ehemaligen Sitz der Legeslative und das Haus der Kultur sowie die Katetrale.  Am Rio Paraguay lässt sich excellent pausieren um den Fischern bei der Arbeit zuzuschauen und den vielen häufig verkehrenden Wassertaxis bei ihrer Überfahrt  zu beobachten.

Alle Infos zu den Touren können Sie hier erfahren. Teil 2 der Geschichte finden Sie hier.

Comments are closed.